Monatsarchiv: Februar 2012

Direktvermarktung von Rohmilch nur in engen Ausnahmefällen möglich

Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat mit Urteil vom  16.11.2011 (Az: 5 K 1869/10) eine Klage abgewiesen, mit der ein Vollerwerbslandwirt erreichen wollte, dass er weiterhin Rohmilch mittels eines Automaten an Verbraucher verkaufen kann.

Veröffentlicht unter Agrarrecht | Verschlagwortet mit

Kein Ersatz für Wildverbiss an Spargel

Für Wildschaden hat der Jagdpächter nach § 29 des Bundesjagdgesetzes Schadenersatz zu leisten. Dazu gehört auch der Schaden an Feldgewächs durch Schalenwild und Wildkaninchen. Bei Freilandpflanzungen von Gartengewächs besteht die Besonderheit, dass ein Ersatz des Wildschadens ausgeschlossen ist, wenn der betroffene Landwirt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Agrarrecht | Verschlagwortet mit

Schenkungen trotz Erbvertrag

Erbverträge oder gemeinschaftliche Testamente von Eheleuten sehen häufig vor, dass nach dem Tode des Letztversterbenden ein Kind oder ein Dritter ein bestimmtes Grundstück oder einen anderen Vermögenswert bekommen soll. Solche Regelungen können meistens nicht mehr geändert werden, wenn einer der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erbrecht, Höferecht

Keine Minderung der Jagdpacht bei Verringerung der jährlichen Hasenstrecke

Eine Verringerung der jährlichen Hasenstrecke berechtigt nicht zur Minderung der Jagdpacht. Das entschied das Landgericht Aachen in einem Urteil vom 08.09.2009 (Az.: 10 O 663/08). Bei einem Rückgang des Wildbestandes stellt sich für die Jagdpächter die Frage, ob er aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Agrarrecht | Verschlagwortet mit